Hopfologie – Anheueser Busch Bud

avatar
Thomas Witzer
avatar
Peter Z

Von einer kleine und feinen Brauerei im Pinzgau (Österreich) führt es uns heute zu einem wahren global Player. Peter und ich verkosten wohl eines der bekanntesten Biere der Welt, das Bud von Anheuser-Busch. Warum dieses Bier nicht mehr den Namen Budweiseru tragen darf und ob man Ähnlichkeiten mit seiner Vorlage aus Tschechien schmecken kann, erzählen wir euch in dieser Folge! Eines sei jetzt verraten, es wird eine Premiere in dieser Folge geben!

Anheuser-Busch, inc – Bud

„the king of beer“

Bud – Foto von Thomas Witzer
  • Bierstil: American Lager
  • Alkoholgehalt:  5 Vol%
  • Inhaltsstoffe:
    • Gerstenmalz, Reis
    • Hopfen
    • Wasser
  • Hersteller: Inbev Belgien, Brüssel
  • Verpackung: 0,3l Glasflasche
  • Preis: 3,87€ Lidl Österreich

Bewertung:  1 von 5 Hopfenblüten

  • Optik: blond, sehr prickelnd, Schaum sehr instabil, kristallklar
  • Geruch: säuerlich, dezent, saurer Radler, mild, zurückhaltend, Hopfen nicht existent
  • Antrunk: brotig, säuerlich, malzig, leicht, wässrig, schmeckt wie alkoholfrei
  • Abgang: Kohlensäure sehr intensiv, sonst nix, wässrig
  • Geschmack: prickelnd süßlich, wässrig, erträglich
  • Süffigkeit: erfrischend, aber zu prickelnd
  • Kreativität: langweilig
  • Bierstil: entspricht dem Clichè eines Industriebieres
  • Preis: viel zu teuer

Stichworte und Links:

 Budweiser USA, Anheuser Busch, Budweiser Budvar, Budweiser Streit, American Lager, Warum Mais und Reis gut für das Bier sind, Budweis, Tschechien, Bitburger vs. Bud, Inbev

UNSER BIER FÜR DIE NÄCHSTE EPISODE:  

Golser Nullerl – Alkoholfrei

Wenn ihr mit uns gemeinsam verkosten wollt, folgt uns auf untappd:
 https://untappd.com/  auch für IOS und Android Thomas findet ihr mit dem Namen “beer-tweezer-at” Peter findet ihr mit dem Namen “GorbazGormson”