Hopfologie – Auf an Pfiff: Freistädter Rotschopf

avatar
Peter Z

Peter verkostet im ersten Pfiff der Hopfologie ein Rotschopf der Brauerei Freistädter Bier. Ist es zu malzig? Oder passt es? In dieser kurzen aber feinen Episode wird er es euch erzählen. Außerdem berichtet er von einem möglichem Grund, warum man sich im schönen Freistadt eine Haus kaufen sollte. 😉

Da wir, Thomas und Peter, manches Bier nicht gemeinsam verkosten können, wir aber trotzdem euch unsere Meinung dazu aufs Aug drücken wollen, werden wir die Bonusepisoden veröffentlichen, gaaanz ohne Patreon. Diese Shorts werden innerhalb der Hopfologie mit dem Untertitel “auf an Pfiff” für euch veröffentlicht. Mit dem Pfiff beziehen wir uns, auf die in Österreich kleinste gültige Ausschankeinheit. Thomas und Peter werden hier kurz und knackig  jeweils alleine ein Bier verkosten.

Freistätter Bier-Rotschopf

Privatfoto: Peter

  • Bierstil: Wiener Lager, Rotbier, obergärig
  • Alkoholgehalt:  5,6 Vol%
  • Stammwürze :13,5 °
  • IBU: 28
  • Inhaltsstoffe:
    • Gerstenmalz aus dem Weinviertel
    • Hopfen aus dem Mühlviertel
    • Wasser
  • Hersteller: Braucommune Freistadt
  • Verpackung: 0,3l Glasflasche
  • Preis: 3,33€ je Liter, beim Hersteller, excl. Pfand
  • Bewertung:  3,5 von 5 Hopfenblüten

Stichworte: Kupfer Farbe, feiner beiger Schaum,  Hopfig im Geruch, malzig, guter Körper, spritziger Antrunk, Preiswert

Links: Bibliografie zur Brauerei, Pfiff, Freistadt, Mühlviertel, Oberösterreich, Wiener Lager, Rotbier, Braucommune Freistadt, Eimer

Wenn ihr mit uns gemeinsam verkosten wollt, folgt uns auf untappd: https://untappd.com/  auch für IOS und Android Thomas findet ihr mit dem Namen “beer-tweezer-at” Peter findet ihr mit dem Namen “GorbazGormson”