Gach und Guad – Flottes mit Kohlrabi

avatar
Thomas Witzer
avatar
Peter Z

Im Monat Mai und Juni hat ein teilweise unterschätztes Gemüse Saison, die Kohlrabi. Ein Grund warum Peter und ich, Thomas, sich diesem Kohlgemüse annehmen und euch zwei wirklich flotte und herrliche Gerichte vorstellen. Auf der einen Seite wird es klassisch und auf der anderen etwas raffiniert. Zusätzlich geben wir noch ein paar Tipps was man sonst noch mit diesem wirklich tollen Gemüse machen kann.

Gach und Guad – Kohlrabi (Mai)

Bild aus der Wikipedia (CC BY-SA 3.0), von User Toubib

Rezept Thomas: Rahmkohlrabi

Zutaten:

  • 4 Stk Kohlrabi
  • Butter
  • ½ bis ca. ¾ Liter Gemüsebrühe (frisch oder Instant)
  • ½ Becher Sauerrahm
  • Mehl
  • Dille
  • Salz

Zubereitung:

  • Kohlrabi schälen und würfeln
  • Butter schmelzen und Kohlrabi darin kurz dünsten
  • mit Brühe aufgießen und ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen
  • halben Becher Sauerrahm mit ca. 2 Esslöffel Mehl glatt rühren und nach Ende der Kochzeit unterrühren
  • Dille hinzufügen und das ganze für 2 – 3 Minuten leicht köcheln lassen
  • mit Salz abschmecken und servieren.

Rezept Peter: Kohlrabischnitzerl mit Petersilienerdäpfel und Dip

Zutaten: ca. 4 Portionen:

  • 3-4 Kohlrabi
  • 3-4 Eier
  • Weizenmehl
  • Pfeffer, Salz
  • Semmelbrösel, Sesam, gehackte Kürbiskerne
  • Pflanzenöl, Butterschmalz zum Braten

Beilage

  • 400-600 g Erdäpfel, vorwiegend festkochend, oder festkochend
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 3-4 EL Butter
  • Salz

Dip

  • 2-3 kleine Esssiggurkerl süßsauer
  • 1 EL Senf, Estragon oder Sarepta, Englischer
  • 100g-150g Mayo, kann man auch halb halb mit Joghurt strecken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL frischer Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Optional, einen Spritzer Zitrone und oder Tabasco

Zubereitung:

  • Wasser aufsetzen, salzen Erdäpfel kochen
  • sobald diese gar sind, abschrecken und schälen, kurz ausdampfen lassen
  • Butter in Pfanne schmelzen, erdäpfel halbieren, vierteln, je nach Größe, in die Pfanne geben.
  • Petersilie hacken und über Erdäpfel streuen, nicht braten, nur warmhalten.
  • Kohlrabi großzügig schälen und in Scheiben schneiden. nicht zu dünn, ca 3-4mm.
  • Gut salzen und eine halbe Stunde zu Seite stellen. (richtig gut salzen). Das erspart uns das blanchieren und macht den Kohlrabi Geschmack intensiver.
  • Für die Panade 3 tiefe Teller, 1x Mehl, die Eier mit etwas Pfeffer und einem Schluck Milch aufschlagen, eine Mischung aus Semmelbrösel, Sesamkörner und gehackten Kürbiskernen in das dritte Teller.
  • nach 30 min, den Kohlrabi etwas abtupfen und panieren, etwas rasten lassen, nur kurz, hilft das die Panade besser haftet. Backrohr 100 Grad vorheizen, zum warmhalten der des Kohlrabi.
  • Zwischenzeitlich, Zwiebel und Gurkerl möglichst klein würfelig schneiden. Mayo/Joghurt und Senf mischen, Zwiebel, Gurkerl darunter mischen, Schnittlauch dazugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken, optional Zitrone und Tabasco. Gut durchmischen.
  • Kohlrabischeiben vorsichtig, herausbacken, wie bei einem Schnitzel. nicht zu dunkel werden lassen, mit Küchenpapier abtupfen, danach im Backrohr warm halten bis alles fertig gebacken ist.
  • Erdäpfel Kohlrabischnitzel mit einem Klacks Soße servieren, Mahlzeit

Introtext wurde von Philipp Stögner, eingesprochen. Einem Profi aus dem TV und Radiogewerbe. Anfragen für Audio, Videoproduktionen als Produzent und Sprecher können gerne an Philipp gerichtet werden.


Links und Stichworte zur Episode:

 Saisonkalender: Mai Kohlrabi, Kohlrabi Fakten, Kohlrabisorten, Ikosaeder, Dodekaeder, Bio Instant Gemüsebrühe, Rezept Gemüsebrühe Pulver

Saisonobst Juni – Erdbeeren für die nächste Episode


Bei diesem Podcast wurden folgende Lieder verwendet:

Intro: Rock Guitar Intro 02 von Taiga Sound Prod. - lizensiert über Filmmusic.io

Outro: Just a fun pop rock tune (Short version) von E.M.M. - lizensiert über Jamedno

Sprecher im Intro: Philipp Stögner